Ausstellung vom 10.09.04 bis 06.01.05

Schloß Honhardt in Frankenhardt-Honhardt

Vernissage am 10.09.04 um 19.30 Uhr

Einführung: Mike Thulke (Dellarte GmbH), Uwe Grossu
Heike Jahnz (Labyrinthe - Gesellschaft für phantastische und visionäre Künste e.V.)
Musikalische Vision: Peter Ewaldt, Musiker und Komponist aus Salzburg

O.Culmann  Otfried Culmann:
"Labyrinthe - Gesellschaft für phantastische und visionäre Künste" (2002-04)
Öl auf Tafel, 80 x 100 cm

Leuchtende Labyrinthe, Irrgärten aus Steinen und Menschen, labyrinthisch ineinander verschlungene Vogelhälse oder Schlangen, ein Labyrinth aus Straßen und barocke Labyrinthe-Gärten, in denen ausgelassen und von der Erde losgelöst Violinisten schweben: soweit nur ein kleiner Ausschnitt der über 100 Visionen von Labyrinthen und Irrgärten, die insgesamt 50 Künstler aus den Bereichen der Malerei, Bildhauerei, Keramik, Musik und Fotografie aus 13 Nationen auf Schloß Honhardt präsentieren.

Diese Ausnahme-Ausstellung, veranstaltet von der Dellarte GmbH in Zusammenarbeit mit der Labyrinthe-Gesellschaft für phantastische und visionäre Künste e.V. und Uwe Grossu dürfte in Europa wohl einzigartig in ihrer Art sein. Am 10.09.04 wird "Labyrinthe & Irrgärten. Das Labyrinth in der phantastischen Kunst, Fotografie und Keramik" um 19.30 Uhr feierlich eröffnet.

Mike Thulke (Dellarte GmbH), Uwe Grossu und Heike Jahnz (Labyrinthe-Gesellschaft für phantastische und visionäre Künste e.V.), werden in dieses spannende und anregende Labyrinth an Kunstwerken und Künstlerpersönlichkeiten auf Schloß Honhardt einführen.

L.Angerer d.Ältere  Ludwig Angerer der Ältere:
"Das Labyrinth des Gehirns"

An diesem Abend wird außerdem der Salzburger Musiker und Komponist Peter Ewaldt eine musikalische Vision vom Labyrinth mit Bachs "Kleinem harmonischen Labyrinth" präsentieren. Als besondere Attraktion kreist ausschließlich an diesem Wochenende und wenn es das Wetter zulässt, ein Kleinzeppelin über den Wehrmauern des Honhardter Schlosses: mit diesem Zeppelin fotografierte der renommierte Architektur- und Städtebaufotograf Jürgen Hohmuth bizarre, wunderliche, schöne, uralte sowie "neue" Labyrinthe in ganz Europa. Die Ergebnisse wurden in einem Bildband des Verlags Frederking und Thaler unter dem Titel "Labyrinthe & Irrgärten" veröffentlicht. Dieser Band wird, ebenso wie die Fotografien Hohmuths, im Rahmen der Honhardter Labyrinthe-Ausstellung zu sehen sein.
 
Wie kaum ein anderes Symbol regt das Labyrinth die Phantasie und Schaffenskraft des Menschen an. Es steht für Entwicklung, Wandlung, für das wieder gewonnene Paradies. Die Rückkehr zum Zentrum, die Lebensfahrt durch die Schwierigkeiten und Illusionen der Welt zum Zentrum in Gestalt der Erleuchtung oder des Himmels. Ganz allgemein symbolisiert das Labyrinth die Bewährung der Seele, die Flucht in eine andere Welt, aus der man nicht mehr herausfindet, das Schicksal, das Weibliche und vor allem: die Rätselhaftigkeit der Welt.

Nicht zuletzt ist das Labyrinth ein Symbol für Tod und Wiedergeburt. Untrennbar ist also dieses uralte Symbol mit unseren Träumen und Fantasien, mit der Kraft der Intuition und Kreativität verbunden. Das Symbol schlechthin also für die phantastische Kunst und Sujet vielfacher phantastischer Visionen. Und das Labyrinth überwindet Grenzen: so werden im Honhardter Schloss Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Großbritannien, Mexiko, Rumänien, Belgien, Bulgarien, Italien, der Slowakei, Spanien, aus Tschechien und Weißrussland ihre verschiedenartigsten labyrinthischen Erfindungen präsentieren. Eine Ausstellung also, die nichts weniger als eine abenteuerliche Entdeckungsreise in die Labyrinthe und Irrgärten künstlerischer Phantasien der Gegenwart verheißt.

Im Einzelnen werden Arbeiten folgender Künstler zu sehen sein: Ludwig Angerer der Ältere, Alfred Bast, Lena Brauer, Stefan Caltia, Rafael Cázares, Fabrizio Clerici, Otfried Culmann, Corina del Carmel, Michael Engelhardt, Marianne Ewaldt, Christian Flora, Andreas Franz, Gernod Frick, Otto Geiß, Peter Gric, Victor Hagea, Peter Paul Halapa, Wolfgang Harms, Erik Heyninck, Jürgen Hohmuth, Manfred Hönig, Fritz Hörauf, André Janout, Hanno Karlhuber, Lukas Kandl, Nicola Klemz, Heide Kornelson, Richard Kölbl, Boris Koller, Peter König, Michael Krähmer, Ariane Krischke, Michael Lassel, Brigid Marlin, Michael Maschka, Anne Mayr, Paco Minuesa, Hans Niklaus, Jo Niklaus, Martin Oscity, Tamara Ralis, Aleksej Ravski, Ines Scheppach, De Es Schwertberger, Manfred Sillner, Susanne Steinbacher, Ernst Steiner, Hans Stuchlik, Meena Valail-Dieter, Elke Wassmann, Wessi.


Dell Arte GmbH European Culture Projekts, Frankenhardt Honhardt
74586 Frankenhardt - Honhardt 
Tel: 0 79 59 / 92 64 55
Fax: 0 79 59 / 92 64 56
website: http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserschloss_Honhardt 
email: info@dellarte.de