Artikel aus den Donauwörther Lokalnachrichten in myheimat.de vom November 2013

Ausstellung Phantasiewelten im Färbertörle | Lichternacht Donauwörth

Donauwörth:  Färbertörle
Anlässlich der 36. Donauwörther Kulturtage zeigten die Kunstfreunde Donauwörth im Färbertörle vom 4. - 25.10.2009
eine äußerst sehenswerte Ausstellung
mit Bildern von Nicola Klemz und
Plastiken von Axel Beinroth.

Zusätzlicher Ausstellungstag im Rahmen der Donauwörther Lichternacht am Samstag, den 7.11.2009 von 20-22 Uhr.

Die Malerin Nicola Klemz hat an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg studiert und lebt nun seit 30 Jahren in Donauwörth. Sie unterrichtete viele Jahre am Theodor-Heuss-Gymnasium in Nördlingen Kunst und arbeitet seit 2003 als freischaffende Künstlerin. Sie hat seit 1978 an zahlreichen Kunstausstellungen in Süddeutschland teilgenommen und etliche Einzelausstellungen durchgeführt, u.a. in Nürnberg, München, Augsburg und Águilas (Murcia/Spanien).

Ihre in altmeisterlicher Technik gemalten Bilder zeugen von großem handwerklichen Können. Durch die vielen transparenten Farbschichten ihrer speziellen Ölmaltechnik entstehen faszinierende Farbtöne von besonderer Tiefe und intensiver Leuchtkraft. Die meist surrealen Bildinhalte schildern phantastische Traumwelten voll spielerischer Phantasie, behandeln aber auch Fragen unserer Existenz wie z.B. Nähe und Distanz menschlicher Beziehungen, Sehnsucht, Einsamkeit u. a..

Zuweilen zitiert die Künstlerin bekannte Werke der Kunstgeschichte, die sie in eine neue, surreale Umgebung setzt. So wird z.B. das bekannte "Frühstück im Grünen" von E. Manet umgedeutet zu "Manets Freunde warten auf bessere Zeiten..."

Weitere Bilder und Informationen zu ihrer Malerei sind unter http://klemz.gmxhome.de im Internet zu finden (email).

Der aus Stuttgart stammende Bildhauer Axel Beinroth arbeitet seit 1980 als freischaffender Künstler und Handwerker. Er betreibt seit vielen Jahren eine erfolgreiche Keramikwerkstatt in Wemding, deren Schwerpunkt die Baukeramik (speziell Kachelöfen) ist, daneben werden Keramikobjekte und Auftragsarbeiten verschiedener Art angefertigt. In der Donauwörther Ausstellung werden verschiedene drachenähnliche Fabelwesen gezeigt, deren phantasiereiche Gestaltung vom hohen technischen Können und großen Einfallsreichtum ihres Schöpfers zeugen. Des weiteren kann man die vielen kleinen Keramikobjekte bewundern, die auf skurril-groteske Weise verfremdete menschliche Figuren darstellen. Dank der besonderen Brenntechnik sind die Keramikarbeiten des Künstlers auch für den Außenbereich geeignet, da sie winterfest sind.

Weitere Informationen sind per email unter keramik.beinroth@web.de erhältlich.

Öffnungszeiten Färbertörle:

mittwochs und freitags von 14-17 Uhr, bzw. sonntags von 10-12 und 14-17 Uhr

Letzte Besuchsmöglichkeit für alle, die diese Ausstellung noch nicht sehen konnten oder noch Mal besuchen möchten:

im Rahmen der Donauwörther Lichternacht am 7.11. geöffnet von 20-22 Uhr

(5.11.2009, Dr. Dieter Hirschberg)